Landtags- und Bezirkstagswahlen am 14.10.18 – André Göllrich und Stephan Strzondala aus Garmisch-Partenkirchen als Kandidaten für den Bezirkstag gewählt

Die FDP in Oberbayern hat sich am Samstag, den 17.03.2018, auf dem Bezirksparteitag in München für den Wahlkampf 2018 positioniert.

Die Vertreter für den Stimmkreis 111 (Garmisch-Partenkirchen, Bad Tölz und Wolfratshausen) haben mit ihren Vertretern ihre Positionen für den Wahlkampf 2018 dargestellt.

Für 2018 werden Fritz Haugg aus Planegg, Kreisverband Bad Tölz und Direktkandidat für den Landtag, André Göllrich aus Garmisch-Partenkirchen, Kreisverband Garmisch-Partenkirchen und Direktkandidat für den Bezirkstag und Stefan Strzondala, Student und Listenkandidat für den Bezirkstag, antreten.

Im Mittelpunkt werden für Fritz Haugg, Volkswirt, die Transparenz und Bürgernähe, die Schaffung eins Informationsfreiheitsgesetzes, sowie die Abschaffung der Straßenausbausatzung durch den Bayerischen Landtag, stehen. Die Gemeindestraßen sollen zukünftig steuerfinanziert und nicht von den Anliegern bezahlt werden.

Für André Göllrich, Diplom Film- und Fernsehwirtschaftler, muss sich der Bezirkstag in Zukunft wesentlich mehr für die Stärkung des Vereinswesens und des Ehrenamts einsetzen. Heimatpflege, Tourismus- und Gesundheitswirtschaft, Förderung der Trachten- und Kulturvereine, des Handwerks und der Wissenschaft, sowie die Unterstützung der vielen Kunst- und Kulturschaffenden ist für ihn ein sehr wichtiges Anliegen. Göllrich: „Die Kultur- und Kreativwirtschaft ist bereits heute ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in unserer Region. Die Finanzierung des Richard-Strauss-Festivals in Garmisch-Partenkirchen, die Erhaltung der einmaligen Natur des Isar-Flusslaufes, die weitere Entwicklung der bezirkseigenen Schule für Holz- und Gestaltung, als auch die bezirkseigene Asylbewerberunterkunft „Abrams“ in Garmisch-Partenkirchen, dürfen nicht ständig Problemfelder der einheimischen Bürger sein.“

Für den Kreisvorsitzenden der FDP Garmisch-Partenkirchen sind Werte, als Grundpfeiler der Gesellschaft, nicht nur für den Wahlkampf 2018 eine Herzensangelegenheit.


Neueste Nachrichten

Zur Werkzeugleiste springen